Ausbildungsakademie «Hocoma Winterschool» zu Gast in Valens und St.Gallen

Kürzlich wurde das Rehazentrum Valens und die Ambulante Reha St.Gallen Schauplatz für rund 30 Ärzte und Klinikdirektoren aus der ganzen Welt. Grund des Besuchs war die Besichtigung der verschiedenen Robotik- und sensorgestützten Lösungen, die in den Kliniken Valens, als Unterstützung zur klassischen Therapie, weitreichend eingesetzt werden.

Ein wichtiger Teil der gelebten Rehaphilosophie in den Kliniken Valens, ist das evidenzbasierte Arbeiten, das heisst, nach aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft und Forschung. Schon lange arbeiten die Kliniken Valens eng mit der Hocoma zusammen, dem weltweiten Marktführer in Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von roboter- und sensorgestützten Geräten zur funktionellen Bewegungstherapie. Dr. Peter Oesch, Direktor Therapien, Kliniken Valens, verrät mehr: «Die Kliniken Valens nutzen roboter- und sensorgestützten Geräte, die sogenannten Robotics, seit dem Jahr 2003. Zu Beginn als zusätzliche therapeutische Massnahme in der Gangtherapie und inzwischen auch über Robotics zum Training der Arm- und Handfunktion sowie über verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von Computerspielen. Diese ermöglichen ein spielerisches Training der Koordination und des Gleichgewichts wie auch eine gezielte Bewegungstherapie, zum Beispiel bei Rückenbeschwerden. Die Therapien der Klinik Valens sind besonders stolz, dass sie wiederholt in der Entwicklung von Robotics beteiligt waren. Es bestehen bereits neue Entwicklungsprojekte, zusammen mit der Firma Hocoma, wie auch anderen Entwicklern von neuen Technologien.»

Die Teilnehmer der Hocoma Winterschool hatten die Möglichkeit, sich im Rehazentrum Valens und der Ambulanten Reha St.Gallen ein Bild vom klinischen Einsatz und der Integration von High-Tech Geräten im Behandlungsalltag zu machen. «Es ist uns ein Anliegen zu zeigen, dass wir mit den Robotikgeräten nicht die persönliche Betreuung durch den Therapeuten ersetzen möchten, sondern mit dem Zusatz an Möglichkeiten, das für jeden Patienten individuelle optimale Resultat erzielen können, so Oesch.


Die Hocoma Winterschool zu Gast in Valens

 

Die Teilnehmer waren sehr interessiert an den Robotikgeräten, die in Valens unterstützend zu den Therapien eingesetzt werden.

Fachliche Informationen:
Dr. Peter Oesch
Direktor Therapien
Kliniken Valens
Tel. 081 303 1451
peter.oesch@kliniken-valens.ch

Weitere Informationen:
Michaela Sonderegger
Leitung Kommunikation und Marketing
Kliniken Valens
Tel. 081 303 11 59
michaela.sonderegger@kliniken-valens.ch

Bildrechte:
Kliniken Valens

Kliniken Valens

Einer der grössten Rehabilitationsanbieter der Schweiz. Höchste Fachexpertise in den Disziplinen: Neurologische (Früh-)Rehabilitation, Muskuloskelettale Rehabilitation, Internistisch-Onkologische Rehabilitation, Pneumologische Rehabilitation und Geriatrische Rehabilitation. Drei stationäre Standorte, in einmaliger Aussichtslage situiert: Rehazentrum Valens, Rehazentrum Walenstadtberg, RheinburgKlinik Walzenhausen. Wohnortnahe Ambulante Rehabilitation in St. Gallen und Chur. Über 900 Mitarbeitende an fünf Standorten, rd 3500 behandelte stationäre Patienten/Jahr