Wir als Arbeitgeber

Die Mitarbeitenden der Kliniken Valens zeichnen sich durch ihre hohe Fachkompetenz und Erfahrung, Empathie für die Patienten und Begeisterung für die Rehabilitation aus. Gelebte Interdisziplinarität und Patientenorientierung sind weitere wichtige Werte der Kliniken Valens.

Gesundheitskompetenz
Die Vermittlung von Gesundheitskompetenz steht in einem gesellschaftlichen Kontext: Die Rolle der Patienten wandelt sich, das System wird komplexer, die Lebenserwartungen und damit die Häufigkeit chronischer Krankheiten sowie die Informationsflut steigen.

Die Vermittlung von Gesundheitskompetenz erfolgt in den Kliniken Valens im direkten Kontakt mit den Rehabilitationsfachpersonen. Entscheidend dabei sind hohe Fachkompetenz und Vorleben der Werte und Grundsätze, Vermittlung von Wissen, Informationen zu Risiken und Förderung der Motivation. Damit werden Patienten befähigt, selbstbestimmt zu handeln und Entscheidungen und Handlungen, die die Gesundheit beeinflussen, besser zu kontrollieren.

Forschung und Entwicklung
Die Kliniken Valens engagieren sich stark in der Forschung und Entwicklung. Die Forschungsthemen sind für die Rehabilitation in den Kliniken Valens klinisch relevant. Sie dienen der Überprüfung der Rehabilitationskonzepte, dem Erkenntnisgewinn und letztlich der steten Verbesserung der Versorgungsqualität.

Der Höchstleistung verpflichtet
Die Kliniken Valens verpflichten sich, ihr Rehabilitationsangebot in allen Bereichen stets zu überprüfen, anzupassen und zu erweitern. Eine wichtige Herausforderung  ist dabei der demografische Wandel hin zu einer immer älter werdenden Bevölkerung und die damit verbundene Zunahme von Mehrfacherkrankungen. Daher müssen neben der stationären Rehabilitation auch ambulante Versorgungsangebote weiterentwickelt werden.

Stete Verbesserung ist dann möglich, wenn klinische Konzepte, auch mit der Verwendung von neuen Technologien, angepasst werden und die Effizienz laufend verbessert – unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen. Dies kann nur gelingen, wenn bestehende Prozesse optimiert werden, insbesondere die Patientenabläufe von Eintritt bis zum Austritt, und wenn Schnittstellen gut koordiniert werden.

Qualitätsmanagement
Interdisziplinarität ist ein prägendes Element der gelebten Rehabilitation und eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale. Die Mitarbeitenden lernen voneinander, und alle Disziplinen werden gleichermassen einbezogen. Ebenso sind Patientenzentrierung, Finanzierung, Zusammenarbeit zwischen den Standorten sowie die Stärkung des Fort- und Weiterbildungsangebots (intern und extern) für die Klinken Valens wichtige Qualitätsmerkmale und teilweise für eine Zertifizierung einer Rehabilitationsklinik notwendig. Diese Qualitätsauszeichnungen verbessern durch klare Führung, Förderung von Innovationen und angepasste Infrastruktur das Auftreten auf dem Markt und steigern die Attraktivität als Arbeitgeber.

Personalbindung
Um die qualitativ hohe Fachkompetenz in den Kliniken zu erhalten und das Personal längerfristig halten zu können, ist die Personalbindung eine wichtige Priorität in den Kliniken Valens. Die laufende Verbesserung von Anstellungs- und Arbeitsbedingungen und eine spezifische  Karriereplanung in allen Fachbereichen tragen zur Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung bei. Zusätzlich werden attraktive Lohnstrukturen und optimierte Arbeitszeitmodelle genutzt, um die Mitarbeitenden in ihrer Work-Life-Balance zu unterstützen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren sich mit ihrem Arbeitsplatz, weil sie Unternehmens- und Abteilungsziele mit- und selbstgestalten können und in ihrer Aufgabe in der Patientenbetreuung Sinn erfahren.

Fachwissen und Kompetenz
Das spezifische Fachwissen, die inter- und multidisziplinäre Kommunikation sowie definierte Konzeptkenntnisse werden im Team gefördert und geführt. Die Mitarbeiterentwicklung wird zudem gestärkt, indem die Fachkompetenz der Mitarbeitenden erhöht wird. Dazu dient der interne Austausch von Fachwissen, auch zwischen den Standorten und multidisziplinär. Ausserdem ist die Förderung der Kliniken Valens als Ausbildungsstätte ein wichtiger Faktor für Aufbau und Weitervermittlung von Fachwissen und Kompetenz.

Information und Transparenz
Der Patient wird durch seine Rehafachpersonen über die Inhalte seiner Rehabilitation informiert und kann seine Ziele so transparent verfolgen.  Dafür wird mit dem Patienten bereits vor dem Eintritt Kontakt aufgenommen und beim Zuweiser werden Informationen zur Planung des Reha-Aufenthaltes abgeholt. Beim Eintritt wird individuell auf den Patienten eingegangen und seine Potenziale werden mit den Rehafachpersonen offen besprochen, so dass er/sie sich willkommen fühlt.

Die Information und Transparenz der Mitarbeitenden untereinander wird unterstützt: interdisziplinäre Zusammenarbeit wird gefördert, offene und wertschätzende Führung wird gelebt und Vorgesetzte informieren die Mitarbeitenden offen über  Unternehmensentwicklungen, die den Arbeitsplatz betreffen.

Kultur
Neben den vielen fachlichen und organisatorischen Aspekten, die unser Unternehmen ausmachen, ist die Kultur der Zusammenarbeit ein ganz wesentlicher Erfolgsfaktor. Eine gute Kultur ist ganz wichtig, damit unsere Mitarbeitenden alle gerne und motiviert bei uns tätig sind und die Voraussetzung, dass unsere Patientinnen und Patienten an diese Kultur im Rahmen ihres Aufenthaltes an allen Ecken spüren können.